Bildungsabteilung

 Herzlich Willkommen!

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
nach den Ferien im März werden wir für alle Jahrgänge 1-10 wieder im Wechselunterricht starten. Mehr zu unserem Konzept erfahren sie hier.

Dies erfolgt unter Beibehaltung der geltenden Hygieneregeln und der Maskenpflicht auch im Unterricht.  Ein Schultag mit Maske bedeutet für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große Belastung. Doch ein konsequentes Handeln ist notwendig, um uns alle zu schützen und einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten.
Wir danken Ihnen und euch für die gute Kooperation. Gemeinsam schaffen wir das!

Der Schulbetrieb wird unter Beibehaltung der besonderen  AHA-Hygieneregeln  durchgeführt mit der besonderen Beachtung der Lüftung der Räume.:

A = Abstand halten

H = Hände waschen/desinfizieren; Hygieneregeln wie regelmäßiges Lüften, Niesen in die Armbeuge

A = Alltagsmaske auf allen Wegen tragen.

Diese Regeln gelten für alle Schülerinnen und Schüler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Gäste der Schule.

Sollte Ihr Kind Symptome wie Fieber, Halsschmerzen und Geruchs- und Geschmacksverlust haben, informieren Sie bitte umgehend das Schulbüro und kontaktieren Sie einen Arzt.

Schnupfen gilt als kein Symptom! Kinder bis zur 4. Klasse können zur Schule kommen. Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse sollten bei starkem Schnupfen zwei Tage zu Hause bleiben, um zu beobachten, ob andere Symptome hinzukommen (Fieber etc.)

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihr Kind zur Schule kommen soll, kontaktieren Sie das Klassenteam, das Schulbüro oder die Schulleitung.

Dazu hat die Behörde zwei Schaubilder erstellt:

Schaubild: 1. bis 4. Klasse

Schaubild: 5.-10. Klasse

Das Schulbüro erreichen Sie weiterhin per Telefon und Mail. Frau Pfitzner oder Frau Manouchehri rufen Sie zeitnah zurück. Der Anrufbeantworter wird verlässlich abgehört.

Im Namen aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wünsche ich
alles Gute für Sie und Ihre Familien.

Nadja Gutschmidt
Bildungsleitung

Informationen zu Corona:
Elternbriefe: Märzferien, Start nach den Ferien, Reise-Rückkehrer, Konzept Wechselunterricht 

Elternbrief zu den Zeugnissen und LEG  
Elternbrief: Weihnachten, Rückkehrer Ferien, Abfrage Beschulung bis 15.01.2020
Elternbrief: Brief 6 am 27.09.2020 Vor den Herbstferien mit Rückbogen zur Abfrage
Elternbrief: Brief 5 am 08.Juni 2020 Vor den Sommerferien
Elternbrief:  Brief 4 am 08.Mai 2020; Schulöffnung
Elternbrief:   Brief 3 am 28.April 2020
Brief des ASD: Hilfen für Familien 16.04.2020
Elternbrief :  Brief 2 am 25.März 2020
Elternbrief :  Brief 1 am 17.März 2020

 

 

 

 

Unterschiedlichste Gründe können dazu führen, dass das Lernen für einige Kinder und Jugendliche schwerer ist als für andere.

Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist hier die fachlich qualifizierte Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen, Sprache sowie zunehmend auch mit Förderbedarf im Bereich emotionale und soziale Entwicklung. Kleine Klassen mit bis zu 15 Schülerinnen und Schülern ermöglichen einen zieldifferenzierten Unterricht mit individueller Zuwendung und Förderung.

Teamarbeit ist nicht nur für die Arbeit im Unterricht wichtig, sondern auch in der Zusammenarbeit der verschiedenen Professionen an unseren Schulen. So gibt es eine Kooperation mit dem „Rauhen Haus“ und vielen engagierten Honorakräften in der Förderung und Gestaltung der Nachmittagsangebote. Für unsere Schülerinnen und Schüler in schwierigen schulischen und emotionalen Situationen  stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Oasenteams bereit. Hier sind unsere Erzieherinnen und Erzieher und Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen tätig, welche die Schülerinnen und Schüler in vielfältiger Weise auffangen und begleiten.

Die Schülerinnen und Schüler lernen in den Klassen 1 – 10.  Sie können in Klasse 9 und 10 den Ersten Schulabschluss (ESA) und in Klasse 10 den Mittleren Schulabschluss (MSA) erlangen.